News

Karlsruhe auf Auf dem Weg zur Fahrrad-Großstadt?




Bisher schon 3.000 Radler täglich auf Nordroute



Im Planungsreferat konkretisiert man die Ziele der Umgestaltung: "Wir wollen den Radverkehrsanteil von heute 16 Prozent auf 21 Prozent im Jahre 2012 anheben. Außerdem soll die Verkehrssicherheit deutlich erhöht werden und dabei die Radfahrunfälle um mindestens 15 Prozent sinken", so erklärt der Oberbürgermeister die Zielvorgabe. Auch das Image der Stadt solle sich ändern: "Mit diesen beiden Kernzielen und weiteren Bausteinen wollen wir in den nächsten Jahren zur Fahrrad-Großstadt Nummer Eins in Süddeutschland werden."

Quelle: 

aR Recherche/ka-news

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Immer mehr Radfahrer tragen Helm

    Fast die Hälfte aller Radfahrer trägt regelmäßig einen Fahrradhelm. Dies geht aus einer forsa-Umfrage im Auftrag der CosmosDirekt-Versicherung hervor.

  • Auch 2017 lädt die große Fahrrad Essen ein

    Vom 16. bis 19. Februar 2017 findet in Essen wieder die große Fahrradmesse „Fahrrad Essen“ statt. Hersteller, Händler und Anbieter von Radtouristik präsentieren sich gemeinsam – das Motto lautet „Informieren, Ausprobieren und Kaufen“.

  • Foto aus der Wanderausstellung des ADFC BW

    Der Allgemeine Deutscher Fahrrad-Club (ADFC) in Baden-Württemberg möchte das Jubiläumsjahr 2017 nutzen, um auf die Lage der Radfahrer aufmerksam zu machen.

  • Blockierte Radwege kennen alle Radfahrer (Foto: ADFC/Gerhard Westrich)

    Diese Woche wurde der „Fahrrad-Monitor Deutschland 2017“ vorgestellt. Das Ergebnis der Befragung: Jeder dritte Bundesbürger (34 %) nutzt das Fahrrad regelmäßig als Verkehrsmittel, aber die Hälfte aller Radfahrenden (47 %) fühlt sich dabei nicht sicher.