News

Sie vermissen die letzten News?
Ab 2018 finden Sie das Neuste zum Thema aktiv Radfahren und Elekrorad auf unserem Portal radfahren.de


12. Glückstour der Schornsteinfeger startet

Die 12. Glückstour der Schornsteinfeger
Die 12. Glückstour der Schornsteinfeger

Schornsteinfeger radeln zugunsten krebskranker Kinder

Am 23. Juni 2017 beginnt zum 12. Mal die Glückstour der Schornsteinfeger. Mit weit über einer Million Euro gesammelten Spendengeldern für krebskranke Kinder gehört sie zu den größten privaten Hilfsaktionen in Deutschland.

In diesem Jahr geht die Runde von Freilassing über Salzburg, Vilsbiburg, Mühlbach, Nürnberg, Würzburg, Aschaffenburg bis nach Frankfurt. Dort werden die knapp 50 teilnehmenden Schornsteinfeger am 28. Juni unter großem Applaus der Kollegen, Einwohner und der Presse auf dem Bundesverbandstag des Schornsteinfegerhandwerks erwartet. Das bedeutet über 1000 km in sechs Tagen – Antrieb ist das Ziel, möglichst viele Spenden für krebskranke Kinder zu sammeln. Das Motto in diesem Jahr: „Das Herz bewegt uns“.

Spendensammlung für krebskranke Kinder

Seit 2006 unterstützt die Glückstour jedes Jahr durch ihre Sammelaktion viele betroffene Kinder und deren Angehörigen. Auch werden Projekte gefördert, die die Gesundheit verbessern, Heilungschancen erhöhen und Leben zu bewahren versuchen. Ein Teil der Gelder wurde außerdem erfolgreich im Bereich der Forschung verwendet, deren Ergebnisse Hoffnung machen, dass der Kampf gegen die Krankheit Krebs eines Tages gewonnen wird. Denn Krebs ist nach Unfällen die zweithäufigste Todesursache bei Kindern in Deutschland.

Das Schornsteinfegerhandwerk bewegt

„Einer für alle, alle für einen“, der Leitspruch des Schornsteinfegerhandwerks zeigt sich bei der Glückstour auf besondere Weise: Die eingesammelten Spenden werden während der Tour direkt und ohne Abzug bei den einzelnen Etappenzielen an ortsansässige Initiativen, Elternvereine und Kliniken übergeben. 2017 wollen die Glücksradler wieder zeigen, dass ihr Handwerk bewegt und die Rekordspendensumme des letzten Jahres von 181.250 Euro übertreffen. Wollen Sie die Aktion unterstützen? Dann schauen Sie mal rein: www.glückstour.de

 

Quelle: 

Pressemitteilung Glückstour

Themen, die Sie interessieren könnten