News

Sie vermissen die letzten News?
Ab 2018 finden Sie das Neuste zum Thema aktiv Radfahren und Elekrorad auf unserem Portal radfahren.de


Marathon für Jugendliche mit Handicap

Trotz Asthma und Diabetes nicht zu bremsen.
Trotz Asthma und Diabetes nicht zu bremsen.
Radmarathon durch das Berchtesgadener Land

Jugendliche mit Handicap starten am 1. Juli zu einem Radmarathon durch das Berchtesgadener Land. Die Teilnehmer kommen aus ganz Deutschland.

Asthmatiker, Diabetiker und übergewichtige Jugendliche aus ganz Deutschland nehmen am 1. Juli an einem Radmarathon teil. Die 120 km lange Strecke führt durch die Berchtesgadener Berge und das Voralpenland. Bei dem zehnstündigen Radmarathon können sie zeigen, wie leistungsfähig sie trotz ihres Handicaps sind. Auf der Strecke bewältigen die jungen Menschen rund 1.000 Höhenmeter. Betreut werden die Marathonteilnehmer von Sporttherapeuten und einem Versorgungsteam des CJD Berchtesgaden, einer Rehabilitationseinrichtung des Christlichen Jugenddorfwerkes Deutschlands, die den Radmarathon organisiert.

Noch Teilnehmer gesucht!

„Mit dem richtigen Training kann man trotz Handicap viel erreichen. Es verbessert den Umgang mit der chronischen Erkrankung ganz wesentlich“, erklärt Martin Huber vom CJD Berchtesgaden. „Der Radmarathon setzt dafür ein Zeichen.". Beim Radmarathon können Asthmatiker, Diabetiker und Adipöse ab 14 Jahre mitmachen, die Anmeldung ist unter der Telefonnummer 08652 6000-141 möglich.

Mehr Infos auch unter www.cjd-berchtesgaden.de.

Foto: CJD Bayern

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Radeln zwischen Fränkischem Weinland und Steigerwald  Foto: Fränkisches Weinland/Andreas Hub

    Malerische Orte, intakte Natur und atem­beraubende Aussichtspunkte – das Kitzinger Land bietet Radelspaß pur! Egal, ob familienfreundlich, gemütlich oder anspruchsvoll – hier findet jeder die Strecke, die zu ihm passt.

  • Shimano Inc Chef Yozo Shimano und sein bayerischer Janker

    Yozo Shimano, Big Boss von Shimano, trägt neuerdings einen Janker aus Bayern

  • Assistenz-Systeme für LKW machen den toten Winkel sichtbar (Foto: Daimler AG)

    Wieder ist eine Radfahrerin ums Leben gekommen, weil ein LKW-Fahrer beim Rechtsabbiegen die Frau auf dem Fahrrad nicht gesehen hat. Die Fälle häufen sich: Rechtsabbiegende LKW sind bei uns im Straßenverkehr für die gefährlichsten Unfälle mit dem Fahrrad verantwortlich.

  • Die Externsteine sind eines der tollen Motive am Europaradweg R1

    Sie waren bereits auf dem Europaradweg R1 unterwegs und haben dort Fotos geschossen? Dann ist das hier Ihre Chance: Radwanderer können ihre schönsten Bilder vom R1 beim E1|R1 Photo Award einreichen und tolle Preise gewinnen.