News

Neue Initiative: Radentscheid Bamberg

Ideen gibt es in Bamberg viele
Ideen gibt es in Bamberg viele

In Bamberg formieren sich die Fahrradaktiven

Im bayerischen Bamberg bewegt sich was: Seit kurzem gibt es dort die Initiative Radentscheid Bamberg. Sie will in der Verkehrspolitik einen Richtungswechsel einläuten und hat dafür zehn Ziele formuliert.

Die Ziele des Radentscheid Bamberg in Kurzfassung: 10 km neue Fahrradstraßen pro Jahr, Fahrradgerechte und sichere Cityrouten und Schulwege, 2 m breite Radverkehrsanlagen an jeder Hauptstraße, mehr Disziplin im Straßenverkehr für eine gegenseitige Akzeptanz, drei Kreuzungen pro Jahr für alle sicherer machen, 5.000 neue Fahrradparkplätze bis 2025, eine grüne Welle für ÖPNV, Fußgänger und Radfahrer, ab 2020 ein neuer Radschnellweg pro Jahr zu den Nachbargemeinden, gut ausgestattete und vernetzte Verwaltung für Fahrradbelange sowie Bamberg für mehr Radverkehr und besseres Miteinander sensibilisieren.

Unterstützung von vielen Seiten

Die Initiative hat zahlreiche Unterstützer gefunden, dazu gehören der ADFC Bamberg, Greenpeace Bamberg, die Initiative Clevere Städte, der Umweltschutzbund BUND in Bayern, der Bamberger Verband des Verkehrsclub Deutschlands, die Arbeitsgemeinschaft der Älteren Bürger Bambergs sowie das Berliner Vorbild, der Volksentscheid Fahrrad. Bamberger Bürger haben ab März 2017 die Möglichkeit, für das Bürgerbegehren zu unterschreiben.

Mehr Infos unter www.radentscheid-bamberg.de.

Foto: Miriam Friedrich / Radentscheid Bamberg

 

Leserreise Toskana

Kommen Sie mit - Zur aktiv Radfahren-Leserreise Toskana!

Spaß garantiert! OKTOBER 2017 - 2 Wochen-Termine zur Auswahl, Genuss- und Sportiv-Gruppe. E-Bikes vor Ort!

Mehr hier!

 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Hier macht Radfahren Spaß! Foto: Stadt Göttingen/Christoph Mischke

    Der ADFC-Fahrradklima-Test zeigt auf, in welchen Städten sich Radfahrer besonders willkommen fühlen. An der aktuellen Befragung haben über 120.000 Bürger teilgenommen und dabei die Fahrradfreundlichkeit von mehr als 500 Städten bewertet.

  • Der neue Verein heißt "Changing Cities"

    Der Verein, der hinter dem Volksentscheid Fahrrad steht, heißt jetzt Changing Cities e.V. Ab sofort kümmert er sich nicht nur um die Belange Berliner Radfahrer, sondern will die Verkehrswende deutschlandweit vorantreiben.

  • 2016 nahmen in Berlin über 1500 Radfahrer am Ride of Silence teil

    Am 17. Mai 2017 gedenken Radfahrer in Berlin, in Deutschland und weltweit an die getöteten und verletzten Radfahrer des Vorjahres. Sie fahren schweigend, teilweise in Weiß oder Schwarz gekleidet, mit ihren Rädern durch die Stadt.

  • Radwanderland Haßberge: Ganze 725 km gut ausgebaute Radrouten locken in die Haßberge entlang von Main und Wein sowie durch Landschaften der Dichter und Denker und Burgen und Schlösser.