News

Sie vermissen die letzten News?
Ab 2018 finden Sie das Neuste zum Thema aktiv Radfahren und Elekrorad auf unserem Portal radfahren.de


Neue Shimano Rennrad High-Performance-Kollektion S-Phyre

S-Phyre: Neue Top-Rennrad-Bekleidung von Shimano
S-Phyre: Neue Top-Rennrad-Bekleidung von Shimano

Shimano Radbekleidung S-Phyre: Performance in Höchstform

Nachdem Shimano auf der letztjährigen Eurobike den High-Tech-Schuh S-Phyre vorgestellt hat, lässt der Komponentenriese die dazu passende Kollektion folgen. Ziel der Entwicklung war, eine Bekleidungskollektion zu kreieren, die höchsten Ansprüchen gerecht wird und die Kontaktstellen zwischen Fahrer und Fahrrad so zu gestaltet, dass sie höchste Effizienz bewirken und Verluste durch unnötigem Luftwiderstand, Reibung und Überhitzung zu minimieren. Beim S-PHYRE Konzept sieht Shimano im Fahrrad, dem Radfahrer und dessen physischer Bewegungsablauf als Einheit und dient zur Verringerung der den Bewegungsablauf resultierenden Energieverluste.

Mit diesem Anspruch und in Zusammenarbeit mit Radprofis und deren Erfahrungen hat SHIMANO eine hoch-technologische Radbekleidung entwickelt. Die hieraus entwickelten neuen Trikots, Radhosen, Rennanzüge, Handschuhe und Strümpfe sind an den Kontaktstellen zwischen Stoff und Haut so konstruiert, dass sie ein Optimum an Tragekomfort erreichen und dem Radfahrer ermöglichen, ein höheres Performance-Level zu erreichen.

Marco Zaja, Abteilungsleiter Softgoods bei SHIMANO Europa schwärmt: „Mit S-PHYRE drücken wir unsere Leidenschaft zur Höchstleistung aus. Hier haben wir all unser Wissen über Performance hineingesteckt, um High-End Radbekleidung zu entwickeln. S-PHYRE erfüllt nicht nur die Erwartungen, die Kunden an SHIMANO haben, sondern auch die Erwartungen, die wir an uns selber stellen.“

S-Phyre Trikots und Radhosen: Nutzerfreundliche Radbekleidung für höchste Ansprüche

Die nathlos verarbeiteten Schulterstoffe des Trikots verringern Faltenbildung. Die Trikottaschen sind so platziert, dass sie einen schnellen und einfachen Zugriff auf den Inhalt ermöglichen. Ein durchgehender Reisverschluss erleichtert die individuelle Frischluftzufuhr. Erhältlich sind die Farben Schwarz und Gelb.

Die Radhosen verfügen über ein stoßdämpfendes und anatomisch geformtes Sitzpolster. Der integrierte und gewebte Saum an den Hosenbeinen unterstützt den Halt und das Muster an den Innenschenkeln gewährt einen glatten Übergang zwischen Sattel und Bekleidung.

S-Phyre Handschuhe und Strümpfe: Aerodynamisch und luftdurchlässig

Die neuen Handschuhe der Frühjahr/Sommerkollektion führen die aerodynamischen Vorteile der Bekleidungslinie weiter: Reduzierter Luftwiderstand und geringere Materialwülste am Handgelenk. Die 3D-Konstruktion bietet einen perfekten Griff und somit optimale Kontrolle über das Rad. Die Oberfläche von Handrücken und Handgelenk passt sich wie eine zweite Haut an. Hand, Handschuhe und Bremsschaltgriff bilden eine Einheit für die volle Kontrolle über das Rad.

Die Socken wurden mit einer speziellen Polsterung in den Druckzonen versehen. Sie sind luftdurchlässig und rutschfest an Sohle und Ferse. Der Stoff an den Fußknöchel garantiert maximale Treteffizienz.

Die neue SHIMANO S-PHYRE Radbekleidung werden ab Mitte Februar bei ausgewählten S-PHYRE Premium Händlern erhältlich sein. Die S-PHYRE Schuhe gibt´s bereits im Handel.

Nachweis:

Paul Lange & Co. OHG •
Hofener Str. 114 • 70372 Stuttgart
Tel.: +49 (0)711 2588-02

 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Shimano Inc Chef Yozo Shimano und sein bayerischer Janker

    Yozo Shimano, Big Boss von Shimano, trägt neuerdings einen Janker aus Bayern

  • Radreiseanalyse des ADFC

    Die große Umfrage des ADFC zum Radtourismus in Deutschland ist gestartet. Bei der Radreiseanalyse werden Radurlauber aufgerufen, von ihren Erfahrungen zu berichten. Machen Sie mit!

  • Das Londoner Start-up LID Helmets stellt einen neuen faltbaren Fahrradhelm vor. Wenn er zusammengeschoben ist, passt der plico in die meisten Taschen und Rucksäcke. Damit ist er besonders für Radfahrer im urbanen Umfeld perfekt geeignet.

  • Assistenz-Systeme für LKW machen den toten Winkel sichtbar (Foto: Daimler AG)

    Wieder ist eine Radfahrerin ums Leben gekommen, weil ein LKW-Fahrer beim Rechtsabbiegen die Frau auf dem Fahrrad nicht gesehen hat. Die Fälle häufen sich: Rechtsabbiegende LKW sind bei uns im Straßenverkehr für die gefährlichsten Unfälle mit dem Fahrrad verantwortlich.