News

Sie vermissen die letzten News?
Ab 2018 finden Sie das Neuste zum Thema aktiv Radfahren und Elekrorad auf unserem Portal radfahren.de


Die Radlretterei - Fahrradrecycling

Die Radlretter - Heidi und Horand Thönges
Die Radlretter - Heidi und Horand Thönges

Die Radlretterei will alte Fahrräder recyclen - crowdfunding soll den Laden finanzieren

 

Umweltschutz und Müllvermeidung durch Upcycling. Zwei engagierte Münchner wollen eine ressourcenschonende Werkstatt auf die Beine stellen.

Die Herzensgastgeberin Heidi Thönges und der Fahrradbastler Horand Thönges verwirklichen ihre Lebenseinstellung und ihren bislang privat gelebten müllfreien Haushalt in München nun auf beruflicher Ebene. Seit Anfang diesen Jahres planen sie ein Einzelhandelsunternehmen, welches nur schwer in vorhandene Kategorien einzuordnen ist. Die Radlretter folgen dem Prinzip 'Aus Alt mach Neu': Alten Rädern und anderen Gegenständen werden von Hand und mit Herz in der Radlretterei wieder Leben eingehaucht.

Individuelle Räder dank Recycling und Upcycling

Jedes Rad erzählt seine eigene Geschichte, die auf handgefertigten Etiketten festgehalten wird. Werkstatt und Lager werden dabei müllfrei und klimaneutral zum Café und Ausstellungsraum gemacht. Diese Idee wird Realität, wenn die Radlretterei per startnext-Crowdfunding aufgewertete Unikate mit persönlichem Bezug zurück ins Stadtviertel bringen kann. Ressourcenschonend und in Handarbeit.

Das Kampagnenvideo:

https://www.youtube.com/watch?time_continue=221&v=oHqbMASAEMA

 
Das bietet die Radlretterei
  • Raum für gerettete und aufgewertete Fahrräder und andere Gegenstände.
  • Raum für eine vegetarische und vegane Küche mit saisonalen, vorwiegend regionalen Zutaten.
  • Raum für Workshops und Events rund um die Themen müllfrei im Alltag leben, Selbermachen und Upcycling (Aufwerten von Gegenständen mithilfe des Aus-Alt-Mach-Neu Prinzips)
Fahrradcafé - klimaneutral und ressourcenschonend

Und das alles in einem klima- und ressourcenschonend betriebenen Raum. Ein solches Ladencafés mit Ladenwerkstatt ist in München sowie ganz Deutschland bislang einzigartig. Die Radlretterei will sich außerdem sozial engagieren.

Da das nachhaltige Konzept seit ihrem Start im Frühjahr 2017 bereits enormen Anklang findet, wird nun ein Laden in München dafür gesucht.

Seit Ende August läuft die Finanzierungsphase ihres Crowdfundings. Weiterführende Infos zum Konzept, den Menschen dahinter nebst aufklärendem Video sowie die Möglichkeiten zur Unterstützung sind auf der Kampagnenseite zu finden: https://www.startnext.com/radlretterei

 

Quelle: Radlretterei

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Blick in die neue Sonderausstellung in München

    Im Verkehrszentrum des Deutschen Museums in München gibt es derzeit eine beeindruckende Sonderausstellung zu 200 Jahre Radfahren. Auf rund 1000 Quadratmetern werden rund 100 Fahrräder präsentiert – von einer Original-Draisine bis hin zu einem hochmodernen Brennstoffzellen-Fahrrad.

  • Assistenz-Systeme für LKW machen den toten Winkel sichtbar (Foto: Daimler AG)

    Wieder ist eine Radfahrerin ums Leben gekommen, weil ein LKW-Fahrer beim Rechtsabbiegen die Frau auf dem Fahrrad nicht gesehen hat. Die Fälle häufen sich: Rechtsabbiegende LKW sind bei uns im Straßenverkehr für die gefährlichsten Unfälle mit dem Fahrrad verantwortlich.

  • Drachenhaut-Erfinderin Sabine Feist führt ihr Produkt vor

    "Drachenhaut" ist ein neuer Regenschutz, der blitzschnell angezogen wird und dann die Oberschenkel vor Nässe und Wind schützt. Per Crowdfunding sucht die Entwicklerin Sabine Feist nach Unterstützung.

  • Das Skeiron von Van Nicholas wurde mit dem Eurobike Gold Award ausgezeichnet

    Der Eurobike Award für 2017 wurde vergeben. Unter den Gewinnern gibt es elf Auszeichnungen mit dem besonders begehrten Gold Award.