News

Urbanes Radfahren auf der Wiener Fahrradschau

Die Wiener Fahrradschau öffnet erstmals ihre Türen
Die Wiener Fahrradschau öffnet erstmals ihre Türen

Mitte Oktober findet zum ersten Mal die Wiener Fahrradschau statt

Vom 21. bis 23. Oktober 2016 findet in Wien zum ersten Mal die Fahrradschau statt. Hier präsentieren sich internationale Marken, die sich aufs urbane Radfahren spezialisiert haben.

Nach sieben erfolgreichen Jahren in Deutschland expandiert die Berliner Fahrradschau in Richtung Süden: Die Fach- und Publikumsmesse öffnet erstmals ihre Türen in Wien. Sie findet hier in der Marx Halle statt. Auf sechs Areas stellen sich verschiedene Hersteller vor – es gibt es zahlreiche neue Räder zu bewundern, aber auch die Zubehör, Fashion und Accessoires. Während der drei Tage gibt es in Wien verschiedene sportliche und kulturelle Veranstaltungen, die die Messe einrahmen. Weitere Informationen zum Programm unter www.wienerfahrradschau.at/de/kalender/

Öffnungszeiten
  • Fr, 21. Oktober 2016: 18 - 23 Uhr
  • Sa, 22. Oktober 2016: 10 - 19 Uhr, anschließend Partynacht „Lange Nacht des Fahrrads“ bis 5 Uhr
  • So, 23. Oktober 2016: 10 - 18 Uhr

Foto: Berlin Bicycle Week

Quelle: 

Pressemitteilung Berliner Fahrradschau

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Anfang März lädt wieder die Berliner Fahrradschau mit buntem Programm ein

    Anfang März lädt wieder die Berliner Fahrradschau ein. Die spannende Messe mit vielen Neuheiten wird umrahmt von zahlreichen Events.

  • Viel los auf der Eurobike 2016

    Die Eurobike 2016 ist vorbei. Sie war geprägt von spannenden Neuheiten, spektakulären Shows, einer fröhlichen Party und vielen, vielen Interessierten.

  • Umsatzstarkes Jahr 2016 auf dem Fahrradmarkt.

    Der Zweirad-Industrie-Verband hat Zahlen zum Fahrradverkauf im Jahr 2016 veröffentlicht. Das vergangene Jahr war schwierig, der Absatz von Rädern lag unter Vorjahr. Trotzdem konnte der Umsatz gesteigert werden.

  • Die Mut-Tour 2016 durchquert mit dem Tandem ganz Deutschland

    Seit Anfang Juni ist die Mut-Tour quer durch Deutschland unterwegs. Das Aktionsprogramm auf Rädern leistet seit 2012 einen Beitrag zur Entstigmatisierung der Depression als Erkrankung. Ziel ist es, Menschen mit und ohne Depressionserfahrungen zusammen zu bringen und gemeinsam in Bewegung zu sein.