Reise

Sie vermissen die letzten News?
Ab 2018 finden Sie das Neuste zum Thema aktiv Radfahren und Elekrorad auf unserem Portal radfahren.de


Eine Alpenüberquerung der besonderen Art

Die SHIMANO E–MOUNTAINBIKE Experience - eine Alpenüberquerung der besonderen Art
Die SHIMANO E–MOUNTAINBIKE Experience - eine Alpenüberquerung der besonderen Art

 

Das ist eine ganz besondere Premiere in Sachen E-Mobilität: Die SHIMANO E–MOUNTAINBIKE Experience vom 25. bis 28. Mai 2017 setzt ganz auf die elektrische Anschubhilfe beim Gipfelaufstieg. Dieses völlig neu konzipierte Jedermann-Event für Singles, Paare und Familien führt in vier Etappen vom Startort Naturns über Sarnthein, Brixen und Bruneck zum Zielort nach Sexten quer durch die landschaftlich schönsten Teile und über die attraktivsten Trails Südtirols. Das Besondere an dieser neuen Form der Alpenüberquerung ist die Symbiose der vier Komponenten Radsport, Alpenerlebnis, Genuss und Kultur. Denn neben Radsport und der obligatorischen Mittagsjause geht’s im Zielort weiter mit dem Genuss von Südtiroler Spezialitäten beim Chill out in der SHIMANO Lounge, Erkundung des Etappenorts und einer gemeinsamen Abendveranstaltung und Dinner.

Diverse Pakete werden angeboten, los geht’s ab 899 Euro. Bei der  SHIMANO E–Mountainbike Experience sind acht renommierte Radpartner dabei. Die Teilnehmer können sich also täglich die aktuellsten e-MTB-Modelle von Cannondale, Scott, Centurion, Merida, Ghost, Haibike, Bulls, Giant oder Focus für die Etappen ausleihen und auf Herz und Nieren testen. Natürlich gibt’s vor dem Start eine persönliche und fachgerechte Beratung und auf der Strecke sowie vor Ort den technischen Support.

Die einzelnen Etappen sind ca. 50 km lang, im Schnitt sind 1.500 bis 2000 Höhenmeter im Aufstieg zu absolvieren. Die Teilnehmer sind in unterschiedlichen Leistungsgruppen unterwegs.

Faszinierende Naturerlebnisse auf der SHIMANO E–MOUNTAINBIKE Experience

Die Etappen im Überblick:
 

1. Etappe, 25. Mai 2017: Naturns – Sarnthein
2. Etappe, 26. Mai 2017: Sarnthein – Brixen
3. Etappe, 27. Mai 2017: Brixen – Bruneck
4. Etappe, 28. Mai 2017: Bruneck – Sexten.

 

Weitere Informationen auf: www.emountainbike-experience.org

 

News: 

In News anzeigen

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Shimano Inc Chef Yozo Shimano und sein bayerischer Janker

    Yozo Shimano, Big Boss von Shimano, trägt neuerdings einen Janker aus Bayern

  • Assistenz-Systeme für LKW machen den toten Winkel sichtbar (Foto: Daimler AG)

    Wieder ist eine Radfahrerin ums Leben gekommen, weil ein LKW-Fahrer beim Rechtsabbiegen die Frau auf dem Fahrrad nicht gesehen hat. Die Fälle häufen sich: Rechtsabbiegende LKW sind bei uns im Straßenverkehr für die gefährlichsten Unfälle mit dem Fahrrad verantwortlich.

  • Die Externsteine sind eines der tollen Motive am Europaradweg R1

    Sie waren bereits auf dem Europaradweg R1 unterwegs und haben dort Fotos geschossen? Dann ist das hier Ihre Chance: Radwanderer können ihre schönsten Bilder vom R1 beim E1|R1 Photo Award einreichen und tolle Preise gewinnen.

  • Indien auf dem Rad erleben

    Indien Erfahren veranstaltet mehrwöchige ­Radtouren auf ausgewählten Routen des ­gesamten indischen Subkontinents.