Reise

Sie vermissen die letzten News?
Ab 2018 finden Sie das Neuste zum Thema aktiv Radfahren und Elekrorad auf unserem Portal radfahren.de


Holland boven Amsterdam - eine Sonnenregion am Meer

Holland boven Amsterdam hat viele Fotomotive zu bieten
Holland boven Amsterdam hat viele Fotomotive zu bieten

 

Holland boven Amsterdam liegt nördlich von Amsterdam in der Provinz Nordholland – eine Halbinsel zwischen der Nordsee und dem IJsselmeer. Mehr als die Hälfte der Fläche besteht aus trockengelegten Gebieten, den sogenannten Poldern. Holland boven Amsterdam wird auch als der „goldene Rand“ von Nordholland bezeichnet, da die Region an drei Seiten von Wasser umgeben ist und sich dort kilometerlange Sandstrände erstrecken. Mit der höchsten Anzahl an Sonnenstunden in den Niederlanden fühlen sich besonders Strandliebhaber und Erholungssuchende wohl in der Region. Ein 1.450 km langes Radwegenetz schlängelt sich durch weitläufige Natur und schöne Landschaften, an Wasser und Dünen vorbei. Abseits der Wege laden Mühlen, kleine Cafés, urige Teegärten, Deiche, Polder, erstklassige Restaurants und malerische Dörfer zu einer Verschnaufpause ein.

Sonne, Strand und Meer
Acht Nordseestrände in Holland boven Amsterdam haben eine blaue Flagge. Sie sind also nachweislich sauber und sicher. Entlang der 52 km langen Westküste an der Nordsee – auch salzige Küste genannt – finden sich verschiedene Arten von Stränden: von Wijk aan Zee über das große Dünengebiet in Schoorl und den schönen weißen Sandstrand in Callantsoog bis nach Den Helder. Es gibt Badeorte für Familien, zum Entspannen und für Aktive: Surfen, Kitesurfen, Beachball spielen oder ganz klassisch eine Sandburg bauen. Und auch im Herbst oder Winter lässt sich die Küste in den Strandpavillons, die das ganze Jahr über geöffnet sind, gemütlich genießen.

Highlights und Attraktionen in
Holland boven Amsterdam

Im Zuiderzeemuseum in Enkhuizen erwachen die Geschichten der Menschen, die früher an der Zuiderzee gewohnt haben, zum Leben. Das Museum entführt in die Zeit, bevor der Abschlussdeich die Zuiderzee 1932 in das IJsselmeer verwandelt hat. Die Themen Wasser, Handwerk und Gemeinschaft stehen hier im Mittelpunkt.
Städte wie Schagen, Medemblik, Hoorn und Julianadorp sind mit ihren schönen Märkten und einladenden Straßencafés alle einen Besuch wert.
Wer im Frühjahr oder Sommer zwischen Callantsoog und Den Helder durch die Landschaft radelt, kann sich an blühenden Tulpenfeldern erfreuen. Kilometerlange Fahrradrouten führen an der Farbenpracht vorbei. Einige Kilometer weiter südlich befindet sich die historische Innenstadt von Alkmaar mit ihren gemütlichen Caféterrassen und kleinen Geschäften – ideal, um auf einer Radtour eine Pause einzulegen.

Weitere Informationen:
www.hollandbovenamsterdam.com/meer-info/deutsch/
 

News: 

In News anzeigen

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Radreiseanalyse des ADFC

    Die große Umfrage des ADFC zum Radtourismus in Deutschland ist gestartet. Bei der Radreiseanalyse werden Radurlauber aufgerufen, von ihren Erfahrungen zu berichten. Machen Sie mit!

  • Zeche Ewald in Herten.   Foto: radrevier.ruhr/Jochen Tack

    1200 Kilometer. So lang ist ungefähr der Weg von Berlin bis ­Venedig mit dem Auto. 1200 Kilometer kann man aber auch in einer der bewegtesten und wandlungsfähigsten Regionen Deutschlands entdecken, dem Ruhrgebiet.

  • Radeln zwischen Fränkischem Weinland und Steigerwald  Foto: Fränkisches Weinland/Andreas Hub

    Malerische Orte, intakte Natur und atem­beraubende Aussichtspunkte – das Kitzinger Land bietet Radelspaß pur! Egal, ob familienfreundlich, gemütlich oder anspruchsvoll – hier findet jeder die Strecke, die zu ihm passt.

  • Fahrrad unterm Weihnachtsbaum (Foto: flickr/Martin Barth)

    Die Redaktion der aktiv Radfahren wünscht Ihnen und Ihren Lieben entspannte und schöne Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!