Reportage

Sie vermissen die letzten News?
Ab 2018 finden Sie das Neuste zum Thema aktiv Radfahren und Elekrorad auf unserem Portal radfahren.de


Mit dem Bambusbike um die Welt

Basti Gutmann und sein Bambusbike
Basti Gutmann und sein Bambusbike

Basti Gutmann bereist die Welt mit einem selbstgebauten Bambusrad

Zwei Jahre will Basti Gutmann (Bamboobasti) auf seinem Bambusbike durch die ganze Welt unterwegs sein. Die Mission seiner Reise: Ein Zeichen für Klimagerechtigkeit setzen. Überall auf der Welt wird er Bäume pflanzen und pflanzen lassen.

Seit Anfang Juni 2017 ist der 26-Jährige unterwegs. Seine Route führt ihn von München in die Türkei, den Iran, nach Indien und weiter in Asien bis nach Australien. Von dort weiter in die USA und zurück nach Europa über Marokko. An allen Orten möchte Bamboobasti mit Hilfe der Organisation Plant-for-the-Planet Bäume pflanzen und gleichzeitig möglichst viele Menschen motivieren, das gleiche zu tun. Sein Ziel sind 40.075 Bäume. Genauso viele Kilometer will er in den zwei Jahren beradelt haben – diese Zahl entspricht auch dem Erdumfang am Äquator. Basti Gutmann scheint es mit den Zahlen zu haben, denn er hat sich 24 Länder in 24 Monaten vorgenommen.

Das selbstgebaute Bambusbike

Spannend ist auch Gutmanns Gefährte: Das Bambusbike von BAM Original hat er sich selbst im Workshop gebaut und an seine individuellen Bedürfnisse angepasst. Immerhin muss das Rad beispielsweise jede Menge Gepäck verkraften.

Sie wollen für Bäume spenden oder wissen, wo Bamboobasti gerade steckt? Alle Infos unter http://bamboobasti.com/.

Spannende Hintergrundinfos gibts auch im Interview mit Basti Gutmann:

Galerie Bilder: 

News: 

In News anzeigen

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Blick in die neue Sonderausstellung in München

    Im Verkehrszentrum des Deutschen Museums in München gibt es derzeit eine beeindruckende Sonderausstellung zu 200 Jahre Radfahren. Auf rund 1000 Quadratmetern werden rund 100 Fahrräder präsentiert – von einer Original-Draisine bis hin zu einem hochmodernen Brennstoffzellen-Fahrrad.

  • Blockierte Radwege kennen alle Radfahrer (Foto: ADFC/Gerhard Westrich)

    Diese Woche wurde der „Fahrrad-Monitor Deutschland 2017“ vorgestellt. Das Ergebnis der Befragung: Jeder dritte Bundesbürger (34 %) nutzt das Fahrrad regelmäßig als Verkehrsmittel, aber die Hälfte aller Radfahrenden (47 %) fühlt sich dabei nicht sicher.

  • Das Skeiron von Van Nicholas wurde mit dem Eurobike Gold Award ausgezeichnet

    Der Eurobike Award für 2017 wurde vergeben. Unter den Gewinnern gibt es elf Auszeichnungen mit dem besonders begehrten Gold Award.

  • Waldthalers Rad auf der "Äquatour"

    Ein weitgereistes Trekkingrad wird zugunsten einer Kinderhilfsorganisation versteigert. Das Bike war vorher mit Extrem-Radsportler Tilmann Waldthaler auf der ganzen Welt unterwegs.