Reportage

Mit dem Bambusbike um die Welt

Basti Gutmann und sein Bambusbike
Basti Gutmann und sein Bambusbike

Basti Gutmann bereist die Welt mit einem selbstgebauten Bambusrad

Zwei Jahre will Basti Gutmann (Bamboobasti) auf seinem Bambusbike durch die ganze Welt unterwegs sein. Die Mission seiner Reise: Ein Zeichen für Klimagerechtigkeit setzen. Überall auf der Welt wird er Bäume pflanzen und pflanzen lassen.

Seit Anfang Juni 2017 ist der 26-Jährige unterwegs. Seine Route führt ihn von München in die Türkei, den Iran, nach Indien und weiter in Asien bis nach Australien. Von dort weiter in die USA und zurück nach Europa über Marokko. An allen Orten möchte Bamboobasti mit Hilfe der Organisation Plant-for-the-Planet Bäume pflanzen und gleichzeitig möglichst viele Menschen motivieren, das gleiche zu tun. Sein Ziel sind 40.075 Bäume. Genauso viele Kilometer will er in den zwei Jahren beradelt haben – diese Zahl entspricht auch dem Erdumfang am Äquator. Basti Gutmann scheint es mit den Zahlen zu haben, denn er hat sich 24 Länder in 24 Monaten vorgenommen.

Das selbstgebaute Bambusbike

Spannend ist auch Gutmanns Gefährte: Das Bambusbike von BAM Original hat er sich selbst im Workshop gebaut und an seine individuellen Bedürfnisse angepasst. Immerhin muss das Rad beispielsweise jede Menge Gepäck verkraften.

Sie wollen für Bäume spenden oder wissen, wo Bamboobasti gerade steckt? Alle Infos unter http://bamboobasti.com/.

Spannende Hintergrundinfos gibts auch im Interview mit Basti Gutmann:

Leserreise Toskana

Kommen Sie mit - Zur aktiv Radfahren-Leserreise Toskana!

Spaß garantiert! OKTOBER 2017 - 2 Wochen-Termine zur Auswahl, Genuss- und Sportiv-Gruppe. E-Bikes vor Ort!

Mehr hier!

 

Galerie Bilder: 

News: 

In News anzeigen

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Auch 2017 lädt die große Fahrrad Essen ein

    Vom 16. bis 19. Februar 2017 findet in Essen wieder die große Fahrradmesse „Fahrrad Essen“ statt. Hersteller, Händler und Anbieter von Radtouristik präsentieren sich gemeinsam – das Motto lautet „Informieren, Ausprobieren und Kaufen“.

  • Das Bugatti Urban Bike

    Bugatti präsentiert das leichteste Urban Bike der Welt. Es besteht zu 95 Prozent aus Carbon, wiegt unter fünf Kilogramm, und wird um 35 000 Euro kosten.

  • Flevoland, Niederlande, ist ein Paradies für Radler

    Flevoland - ein Paradies für Radler! Ein neu geschaffenes Land voll moderner Architektur, Attraktionen und wunderschöner Natur.

  • Dem Mountainbike steht 2017 eine kleine Revolution bevor

    Der Winter ist lang, doch schon in wenigen Wochen klopft der Frühling an die Tür. Die perfekte Zeit, um einen Blick auf die Trends für die kommende Fahrrad-Saison 2017 zu werfen. Unter anderem steht eine besondere Mountainbike-Revolution auf dem Plan, außerdem erfreuen sich E-Bikes weiter größter Beliebtheit.