Reportage

Sie vermissen die letzten News?
Ab 2018 finden Sie das Neuste zum Thema aktiv Radfahren und Elekrorad auf unserem Portal radfahren.de


Weltrekordversuch: Mit dem Rad durch Eurasien

Jonas Deichmann auf dem Rennrad
Jonas Deichmann auf dem Rennrad

Zwei Weltrekordversuche in 70 Tagen

Jonas Deichmann aus München wird in diesem Sommer versuchen, innerhalb von 70 Tagen zwei Weltrekorde aufzustellen: Die schnellste Durchquerung Europas (Cabo da Roca nach Ufa) sowie die erste Durchquerung Eurasiens (Cabo da Roca nach Wladiwostok) per Rad. Gleichzeitig sammelt er Spenden für die TDA Global Cycling Foundation.

Hauptsponsor des Trips ist das schwedische IT-Unternehmen Benify, bei welchem Jonas Deichmann als Sales Manager tätig ist. Wir haben uns mit dem jungen Mann über seine geplante Eurasien-Reise unterhalten.

Was genau reizt dich an der Reise (abgesehen davon, einen Weltrekord zu versuchen)?

Das Highlight für mich ist Sibirien mit seiner endlosen Wildnis. Ich werde manchmal Tage zwischen den einzelnen Städten unterwegs sein und die Landschaft ist großartig. Natürlich bringt das auch ganz besondere Herausforderungen mit sich da ich ganz alleine unterwegs sein werde. Sibirien wird auf jeden Fall ein großes Abenteuer.

Welche Idee steckt hinter deinem Trip?

Ich habe schon seit langem den Traum einen Weltrekord aufzustellen der Ausdauersport mit Abenteuer verbindet. Am besten auch etwas das noch nie zuvor gemacht wurde. Mit dem Fahrrad durch Eurasien zu fahren, wird mir dies alles bieten.

Du verbindest deine Reise mit einer Spenden-Sammelaktion. Warum sollen Leute für die TDA Global Cycling Foundation spenden?

Die TDA Foundation verteilt Fahrräder an Hilfsorganisationen in Afrika und Indien. Mit den Rädern können diese dann auch in ländlichen Gegenden ihre Arbeit verrichten und haben einen größeren Aktionsradius. Mich begeistert, das 100 % der Spenden in Fahrräder investiert werden natürlich auch die positive Wirkung von Fahrrädern auf die Umwelt.

Bis wann kann gespendet werden?

Meine Spendenkampagne läuft bis zum 13. September unter https://fundrazr.com/EurasiaChallenge2017?ref=ab_16gEO2

Wie kann man dich und deine Reise verfolgen?

Am 2. Juli gehts los. Regelmäßige Updates, Fotos, Videos und meine aktuelle GPS Position gibt es immer auf Facebook sowie auf meiner Homepage eurasiachallenge.com.

Jonas, vielen Dank für das Interview. Wir wünschen dir eine gute Reise!

News: 

In News anzeigen

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Selbst erfahrene Fahrradfahrer verlieren manchmal den Überblick über die zahlreichen Modelle, die man käuflich so erwerben kann. Deshalb wird es Zeit für Tipps, wer welches Bike am besten kaufen sollte.

  • Leihfahrrad von oBike

    Bikesharing ist groß im Kommen, vor allem einige asiatische Unternehmen machen sich mit Fahrradverleihsystemen in Deutschland breit. Doch in der Fahrradindustrie wächst die Kritik: Die Fahrräder seien oft nicht sicher, außerdem belaste die Vorgehensweise der Firmen die Umwelt.

  • Radreiseanalyse des ADFC

    Die große Umfrage des ADFC zum Radtourismus in Deutschland ist gestartet. Bei der Radreiseanalyse werden Radurlauber aufgerufen, von ihren Erfahrungen zu berichten. Machen Sie mit!

  • Assistenz-Systeme für LKW machen den toten Winkel sichtbar (Foto: Daimler AG)

    Wieder ist eine Radfahrerin ums Leben gekommen, weil ein LKW-Fahrer beim Rechtsabbiegen die Frau auf dem Fahrrad nicht gesehen hat. Die Fälle häufen sich: Rechtsabbiegende LKW sind bei uns im Straßenverkehr für die gefährlichsten Unfälle mit dem Fahrrad verantwortlich.