Service

Jetzt als Lastenradtester bewerben!

Foto: DLR
Foto: DLR

Lastenrad-Projekt „Ich entlaste Städte“ gestartet

Lastenräder sind eine ideale Transportlösung für kleine Betriebe in Städten. Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) hat deshalb das Projekt „Ich entlaste Städte“ gestartet, bei dem Lastenräder ausprobiert werden.

Bewerben können sich kleine und mittlere Unternehmen aller Branchen, aber auch öffentliche Einrichtungen, Handwerker oder Selbstständige. 150 ausgewählte Betriebe werden dann für drei Monate mit einem oder mehreren Lastenrädern ausgestattet. Sie bezahlen dabei einen Betrag von 1 Euro pro Tag und Cargobike, darin enthalten sind Transport, Wartung, Reparatur sowie einen umfassender Versicherungsschutz. Im Anschluss werden Erfahrungen ausgetauscht. Die Testphase hat bereits begonnen und läuft bis Mitte 2019. 17 verschiedene Lastenradmodelle stehen zur Verfügung. Johannes Gruber, Projektleiter im Institut für Verkehrsforschung, erklärt: „Wir bieten ein breites Sortiment an verschiedenen Lastenradmodellen, etwa Dreiräder, einspurige "Long Johns" (verlängerter Radstand und Ladefläche vor dem Lenker) oder Schwertransporter mit einer Nutzlast von bis zu 300 Kilogramm“. 

Das Lastenrad als sinnvolles Transportmittel

Das Projekt ist eines der größten Pilotversuche in Europa, um Testmöglichkeiten für die gewerbliche Nutzung von Lastenrädern zu schaffen. Prof. Barbara Lenz, Direktorin des Instituts für Verkehrsforschung, sagt: „Ziel des Projektes ist es, das Lastenrad als ökologisch und ökonomisch sinnvolles Transportmittel für eine breite gewerbliche Nutzung bekanntzumachen und damit Akteuren aus der Wirtschaft und aus öffentlichen Einrichtungen Möglichkeiten zur nachhaltigen Gestaltung ihrer Verkehre aufzuzeigen“.

Begleitet von wissenschaftlicher Forschung

Der Lastenrad-Test wird von einer wissenschaftlichen Forschung begleitet, in welcher die Nutzerakzeptanz sowie die Umwelt- und verkehrlichen Wirkungen analysiert werden. Dazu werden die Testteilnehmer befragt und die Fahrzeugbewegungen untersucht. Das Projekt soll zunächst einmal drei Jahr laufen. Gefördert wird es durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) als Teil der Nationalen Klimaschutzinitiative.

Unternehmen können sich ab sofort online unter www.lastenradtest.de als Testpilot bewerben.

 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Mit Lastenrad "Klara" durch Hamburg, Foto: Volker Hämmerling/Hamburg

    Viele Initiativen in ganz Deutschland bieten den kostenlosen Verleih von Lastenrädern. Denn Cargobikes sind praktisch, günstig und eine ökologische Variante, Einkäufe oder Kinder zu transportieren.

  • Jetzt auf den Deutschen Fahrradpreis 2017 bewerben!

    Der Deutsche Fahrradpreis sucht die besten Projekte der Radverkehrsförderung. Ab sofort können sich Initiativen, Unternehmen und Einzelgruppen bewerben.

  • Aufruf zum Deutschen Fahrradpreis 2018

    Die Bewerbungsphase für den Deutschen Fahrradpreis hat begonnen. Bis zum 15. November 2017 können sich Einzelpersonen, Initiativen und Unternehmen auf den begehrten Preis bewerben und 3000 Euro gewinnen. Außerdem gibt es einen Foto- und Videowettbewerb für Fahrradliebhaber.

  • Blockierte Radwege kennen alle Radfahrer (Foto: ADFC/Gerhard Westrich)

    Diese Woche wurde der „Fahrrad-Monitor Deutschland 2017“ vorgestellt. Das Ergebnis der Befragung: Jeder dritte Bundesbürger (34 %) nutzt das Fahrrad regelmäßig als Verkehrsmittel, aber die Hälfte aller Radfahrenden (47 %) fühlt sich dabei nicht sicher.