Test & Technik

Im Dauertest: Radhose Qimsa von Vaude

Die Quima Softshell Pants von Vaude in Rot
Die Quima Softshell Pants von Vaude in Rot

Tolle Softshell-Radhose für die kalte Jahreszeit

Wer auch im Winter sein Rad nicht stehen lässt, ist auf eine gute warme Radhose angewiesen. Die Qimsa Softshell Pants II von Vaude ist so eine: Sie ist zu 100 Prozent winddicht und zugleich atmungsaktiv.

Das Material fühlt sich innen wunderbar weich an – nach außen hin ist es schmutzabweisend und glatt. Die Sitzfläche sowie die Bein-Innenseiten sind mit wasserdichten und robusten Verstärkungen eingesetzt, die das Radfahren komfortabler machen und zusätzlich vor Nässe schützen.

Optimale Passform

Angenehm ist der Hosenbund, der hinten relativ hoch geschnitten ist, womit die Nierenpartie perfekt geschützt ist – besonders bei frostigen Temperaturen ein wichtiges Kriterium. Der Hosenbund lässt sich in der Weite regulieren und liegt dabei besonders gut an. Sonst sitzt die Qimsa eher locker, an sehr kalten Tagen kann man problemlos lange Funktionswäsche darunter tragen. Auch die Hosenbeine können in der Weite reguliert werden, an den Oberschenkeln sorgt ein Reißverschluss bei Bedarf für die nötige Ventilation. Super sind die reflektierenden Elemente am Hosenbein und das kleine Vordertäschchen mit Reißverschluss.

Umweltfreundlich hergestellt

Das sehr glatte Material kann auf Ledersätteln leicht rutschig werden. Auf allen anderen Sätteln gibt es dieses Problem allerdings nicht. Immer gut: Die Qimsa ist umweltfreundlich hergestellt und mit dem Green Shape sowie dem Eco Finish-Siegel ausgezeichnet. Erhältliche Farben: Schwarz, Rot. Preis: 140 Euro.

Infos: VAUDE Sport GmbH & Co. KG, Tel.: 07542-53060, info@vaude.com

Megatest 2017

aktiv Radfahren Megatest 2017

83 Fahrräder aus allen Kategorien im Test. Das ist die große Kaufberatung für 2017!

Mehr Infos und Bestellmöglichkeit hier.

 

News: 

In News anzeigen

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Mehr Sichtbarkeit für Radfahrer mit der neuen Linie von VAUDE

    VAUDE stellt eine neue Bekleidungs-Serie für die dunkle Jahreszeit vor. Diese Outfits sollen Radfahrer in den Morgen- und Abendstunden besser sichtbar machen.

  • ab 2. von links: Buba Njie, Abdoulie Barry, Sarra Braa (alle VAUDE Manufaktur) und Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut, baden-württembergische Wirtschaftsministerin, bei der Preisverleihung

    Vaude wurde mit dem Mittelstandspreis „Lea“ für vorbildliches soziales Engagement ausgezeichnet.

  • Neue Zusammenarbeit zwischen VAUDE und iFixit

    VAUDE kooperiert mit der Online-Plattform iFixit und stellt dort Anleitungen zur Verfügung, mit denen man einfache Reparaturen selbst erledigen kann. Frei nach dem Motto: "Reparieren statt Wegwerfen!".

  • Ein Rücklicht MUSS sein.

    Die Beleuchtung gehört zu den wichtigen Sicherheitseinrichtungen an einem Fahrrad. Trotzdem funktioniert an rund 40 Prozent der Fahrräder die Beleuchtung nur unzureichend oder fehlt völlig. Auf die Risiken weist die Deutsche Verkehrswacht in einer Pressemitteilung hin.