Test & Technik

Ausprobiert: Sportstyle RX Brille von Uvex

Uvex Sportstyle RX Brillen sorgen mit Korrektion für perfekte Sicht
Uvex Sportstyle RX Brillen sorgen mit Korrektion für perfekte Sicht

Optisch korrekte Symbiose

Die Sportstyle RX Brillen entspringen einer Kooperation der beiden Uvex Geschäftsfelder Sport und Arbeitsschutz. Neben einem hochfunktionellen Design profitieren Sportler von Materialien, die sich im Arbeitsschutz perfekt bewährt haben und entsprechend hohe Sicherheitsanforderungen (weit höher als im Sportbereich) erfüllen.

Außerdem sind alle Modelle von Anfang an darauf ausgelegt, problemlos mit optischen Korrektionen versehen werden zu können. Die Kollektion umfasst bisher drei Fassungen für direkte oder indirekte Einstärken- und Gleitsichtverglasung. Farblich haben Kunden die Wahl zwischen zahlreichen Tönungen und Effekten. Alle Modelle verfügen über eine bruchsichere Kunststofffassung sowie anpassbare, rutschhemmende Bügelenden mit Metalleinlage. Die Anpassung der Brille erfolgt beim ausgewählten Sport-Optiker. Dabei werden viele Parameter berücksichtigt, darunter auch die Kopf- und Körperhaltung.

Unverbindliche Preisempfehlung: 449,- Euro (Einstärke), 529,- Euro (Gleitsicht).

Unser Testeindruck

Der Sitz der Brille ist zumindest beim direktverglasten Vollrand-Modell RXd 4001 hervorragend. Die Brille schließt sehr gut um das Gesicht. Mit den frei anpassbaren Bügelenden und Nasensteg gibt es kein Drücken mehr. Zudem hält sie damit selbst auf ruppigen Wurzelpassagen immer super. Trotz der starken Wölbung und einer Korrektion bis -4 Dioptrien stören die Gläser kein bisschen am Auge. Allerdings ist das gewölbte Glas stark gewöhnungsbedürftig, wenn es zunächst die Welt verzerrt. Die Filter erzeugen ein angenehmes Licht mit gutem Kontrast. Die schicke Verspiegelung führt aber manchmal zu leichten Farbirritationen.

Es ist toll, dass man den Schärfepunkt so genau festlegen kann, dass er optimal zu der bevorzugten Sportart und Nutzung passt. Will man die nicht ganz günstige Brille nicht nur auf einer Art von Fahrrad oder Sportart einsetzen, passen die veränderte Blickachse und der Schärfepunkt aber nicht mehr so ganz sauber zusammen. Zum Glück ist unser Auge – auch im mittleren Alter – noch ausreichend adaptionsfähig, um diese Diskrepanz nach einer Weile einigermaßen auszugleichen. Es bleibt uns, eine vollmundige Empfehlung für diese sichere und hochwertige Brille auszusprechen.

Weitere Infos: Uvex Arbeitsschutz GmbH, Tel.: 0911-9736-1985, sportstyleRX@uvex.de

Fotos: Jürgen Amann, Uvex

Megatest 2017

aktiv Radfahren Megatest 2017

83 Fahrräder aus allen Kategorien im Test. Das ist die große Kaufberatung für 2017!

Mehr Infos und Bestellmöglichkeit hier.

 

News: 

In News anzeigen

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Ein Rücklicht MUSS sein.

    Die Beleuchtung gehört zu den wichtigen Sicherheitseinrichtungen an einem Fahrrad. Trotzdem funktioniert an rund 40 Prozent der Fahrräder die Beleuchtung nur unzureichend oder fehlt völlig. Auf die Risiken weist die Deutsche Verkehrswacht in einer Pressemitteilung hin.

  • Blockierte Radwege kennen alle Radfahrer (Foto: ADFC/Gerhard Westrich)

    Diese Woche wurde der „Fahrrad-Monitor Deutschland 2017“ vorgestellt. Das Ergebnis der Befragung: Jeder dritte Bundesbürger (34 %) nutzt das Fahrrad regelmäßig als Verkehrsmittel, aber die Hälfte aller Radfahrenden (47 %) fühlt sich dabei nicht sicher.

  • Auch 2017 lädt die große Fahrrad Essen ein

    Vom 16. bis 19. Februar 2017 findet in Essen wieder die große Fahrradmesse „Fahrrad Essen“ statt. Hersteller, Händler und Anbieter von Radtouristik präsentieren sich gemeinsam – das Motto lautet „Informieren, Ausprobieren und Kaufen“.

  • Foto: Dominik Ketz für Westerwald Touristik-Service

    Gut erreichbar zwischen den Großstädten Frankfurt und Köln erhebt sich sanft wogend der Westerwald.